October 10, 2022

Installer Spotlight: Sonnvolt GmbH u. Co. KG: Durchhalten zahlt sich aus

s

Gründer und Geschäftsführer Patrick Hennig handelt aus Überzeugung

Für den Brandenburger Patrick Henning hätte alles ganz anders kommen können oder sollen. Der gelernte Mechatroniker arbeitete als Autohändler, als er in Kontakt mit der PV-Branche kam. 2007 erhielt er ein Jobangebot eines Solarunternehmens, das ihn aufgrund seiner Mechatronikkenntnisse anwerben wollte. In der Schulung zum Solar-Fachberater war er von der Technologie so angetan, dass er sich entschied, selbstständig zu werden. Seit 2010 leitet er jetzt bereits die Sonnvolt GmbH u. Co. KG durch gutes und schlechtes, phasenweise auch stürmisches Wetter.

„Die Anfangsjahre verliefen äußerst positiv“, erinnert sich Hennig. „Bei einer Vergütung von 50 Cent für eine erzeugte Kilowattstunde Solarstrom, verkauften Solaranlagen sich wie geschnitten Brot. Das Geschäft wurde in dem Maße schwieriger, in dem die Vergütung abnahm. Für uns war 2012 ein Tiefpunkt erreicht und es hat mich eine Menge Energie und Überzeugung gekostet, das Nachfragetal zu durchschreiten. Dabei half mir meine grundsätzliche Einstellung, dass man sich selbst treu bleiben muss. Wenn du von etwas überzeugt bist, dann musst du die Nerven behalten und dabeibleiben.“

„Enphase Mikro-Wechselrichter sind einzigartig, ja sogar alternativlos. Es gibt keine wirkliche Konkurrenz zu ihnen auf dem Markt“, Patrick Hennig, Gründer und Geschäftsführer der Sonnvolt GmbH u. Co. KG

Ganz andere Schwierigkeiten führten Hennig dann zu Enphase, die Beschaffungsprobleme in der noch anhaltenden PV-Boomphase nämlich, die sich insbesondere bei Wechselrichtern bemerkbar machten. „Ich wollte ein Produkt, das ich guten Gewissens bei kurzen Lieferwegen und hoher Verfügbarkeit verwenden konnte“, erläutert Hennig. Mit Mikro-Wechselrichtern von Enphase hat er ins Schwarze getroffen. Der Umstieg von String-Wechselrichtern auf Mikro-Wechselrichter verlief zunächst zögerlich. Nach den ersten Projekten hat sich die Technologie allerdings als Standard etabliert.

Neben den bekannten technischen Vorteilen, kann Hennig seinen Kunden auch etwas bieten, auf das seine Kundschaft besonderen Wert legt: Planbarkeit: „Durch die gute Verfügbarkeit der Produkte ist diese Planbarkeit gegeben. Auch Erweiterungen lassen sich mit Enphase problemlos durchführen. Somit können wir sich mit wenigen Handgriffen auch kurzfristigen Kundenänderungswünschen gerecht werden. Wir haben volles Vertrauen, dass wir mit Enphase schnell weiter wachsen werden.“